Hochzeitsfloristik Kosten – Part 1: Was kostet eine Hochzeit?

Es gibt ein Thema, welches unsere Brautpaare immer brennend interessiert: die Kosten für die Hochzeit und die Hochzeitsfloristik Kosten. Wir wissen, wie schwer es ist auf den verschiedenen Websites klare Kostenangaben zu finden. Dies liegt daran, dass Dienstleistungen im Rahmen der Hochzeitsplanung oftmals individuell anpassbar sind. Trotzdem finden wir es wichtig euch zumindest einen groben Kostenüberblick zu geben, damit Ihr ein Gefühl dafür bekommt, wie viel Budget Ihr für eure Hochzeitsfeier einplanen müsst.

Im Rahmen dieser Reihe werden wir euch nicht nur einen Einblick in die Kosten der unterschiedlichen Hochzeitsdienstleistungen geben, sondern stellen euch aus jedem Bereich einen unserer Partner im Interview vor. Und wer weiß? Vielleicht ist am Ende auch ein passender Dienstleister für eure Hochzeitsfeier dabei.

Wer steckt hinter der Hochzeitsbouquetterie?

Unser erstes Interview haben wir mit der lieben Jess von der Hochzeitsbouquetterie geführt. Sie ist schon seit über 12 Jahren in dem Berufsfeld Floristik unterwegs. Angefangen hat damals alles mit einem typischen Schülerpraktikum, wo sie gleich die Liebe zu ihrem Beruf entdeckte. Nach ihrem Schulabschluss im Jahr 2009 begann sie eine Ausbildung als Floristin. 2012 hat sie ihre Ausbildung abgeschlossen und ist seitdem geprüfte Floristin. Im Jahr 2016 beschloss sie schließlich ihr eigener Chef zu werden und sich mit ihrem Ladenlokal „Blumenbox Bilk“ selbstständig zu machen. Ihr könnt euch sicher sein: Sie versteht ihr Handwerk. Und genau das zeichnet sie aus. Sie bietet nicht nur fachgerechte und qualitativ hochwertige Hochzeitsfloristik an, sondern steckt auch viel Liebe und Kreativität in jede ihrer Arbeiten. Neben der Erstellung individueller Hochzeitskonzepte, sorgt sie an eurem Hochzeitstag für die gewünschte Inszenierung und einen ordnungsgemäßen Auf- & Abbau. Außerdem habt Ihr unter anderem die Möglichkeit Trockenblumen, Vasen, einen Traubogen u.v.m. bei ihr zu mieten und somit euren Geldbeutel ein wenig zu entlasten – was wir doch alle gerne hören!

Wie läuft die Arbeit mit einem Hochzeitsfloristen ab?

First Step: Inspirationen! Welches Farbkonzept verfolgt Ihr? Was sind eure Lieblingsblumen? Sollen es mehrere kleine Vasen oder doch ein großes Centerpiece für den Tisch sein? Sammelt erst einmal alles, was euch an Blumen & Co. gefällt! Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte. Umso konkreter eure Ideen, desto besser kann euer Florist auf eure Wünsche und Vorstellungen eingehen. Anhand eurer ausgewählten Bilder können im Erstgespräch die Stilrichtung bestimmt und erste Entscheidungen getroffen werden. Die finale Detailplanung erfolgt in der Regel dann ca. einen Monat vor eurem Hochzeitstag, um bis dato neue Ideen und Umstände berücksichtigen zu können.

Wo liegt der Unterschied zwischen Floristen und Dekorateuren mit Hochzeitsfloristik?

Vielleicht habt Ihr euch das auch schon Mal gefragt. Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Jess sagt ganz klar „Ja“ und wir stimmen hier ebenfalls zu. Als nicht gelernter Florist kann man sich zwar vieles selbst aneignen, jedoch sind die fachlichen Kenntnisse, welche man in einer Ausbildung erlernt, nicht zu unterschätzen. Denn wer möchte schon gerne am Tag seiner Hochzeit in den Saal kommen und sehen, dass die Blumen bereits den Kopf hängen lassen, weil sie nicht richtig verarbeitet und gelagert wurden? Ihr könnt euch sicher sein, dass euch das mit Jess und unseren weiteren Partnern nicht passiert. Qualität steht auch bei uns immer an oberster Stelle und auch hier gilt Qualität hat seinen Preis. Tipp: Achtet bei der Auswahl eures Floristen immer auch auf die Qualifikation und bewertet demnach das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Und wie findet Ihr einen guten und zuverlässigen Floristen?

Jess rät dazu sich immer die Ladenlokale anzugucken und sich einen Überblick über die Qualität und Vielfalt zu verschaffen. Natürlich gilt dabei immer der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Nach der Meinung unserer erfahrenen Floristin, solltet Ihr vor allem auch darauf achten, wie viel Zeit sich der Florist für euch nimmt und was euer Bauchgefühl sagt. Denn das liegt doch meistens richtig. Achtet auch unbedingt immer auf die Rezensionen und Nachweise. Damit bekommt Ihr ein gutes Gefühl dafür, wie zufrieden bisherige Brautpaare mit der Hochzeitsfloristik waren. Außerdem sind direkte Preisangaben ohne Vorwissen eher bedenklich. Denn meist verbergen sich dahinter versteckte Kosten, die so nicht direkt kommuniziert werden. Also: Vorsicht ist geboten!

Und nun kommen wir zu der spannendsten Frage: Wie viel Gesamtbudget solltet Ihr für eure Hochzeitsfloristik einplanen?

Das Budget hängt in erster Linie von euren Wünschen und Vorstellungen ab. Jedoch hat uns Jess zur Orientierung eine grobe Kosteneinschätzung gegeben. Für eine aufwendige Floristik inklusive Vasen und ggf. Dekoration solltet Ihr mindestens 2.500,00€ einplanen. Die Ausstattung einer kleineren Hochzeit, bei der sich der Aufwand durch selbst besorgte Vasen und Dekoration geringer gestaltet, bekommt Ihr hingegen schon für ca. 1.000,00€. Jess betont hier nochmals, dass ihre Dienstleistungen immer individuell anpassbar sind und sie für jedes Budget etwas Passendes zaubert!

 Wie setzen sich die Kosten zusammen?

Bei Floristik ist es ganz klar. Es kommt darauf an, welche Blumen gewünscht sind, in welchem Monat Ihr heiratet (Verfügbarkeit) und wie viel Aufwand die Dekoration mitbringt. Jess achtet zusätzlich darauf die Umwelt zu schonen, daher bezieht sie ihre Ware nur von ausgewählten regionalen Großhändlern und nicht von Übersee, was wir unglaublich gut finden und nur unterstützen können.

Wie könnt Ihr bei der Hochzeitsdekoration sparen?

Jess hat uns einige hilfreiche Tipps für euch mitgegeben. Der erste und wichtigste Tipp: Alles so oft wie möglich benutzen! Das bedeutet gerne die Vase von Altar mit in die Location für die Feier nehmen, Autodekoration zweimal verwenden und die Tischdekoration einfach als Gastgeschenk mitgeben. Zweiter Tipp: Trockenblumen mieten. Trockenblumen haben den Vorteil, dass sie sich sehr lange halten und somit gut und gerne auch einfach auf mehreren Hochzeiten verwendet werden können. Denn wer braucht schon noch ein riesiges Bündel an Pampasgras in seiner Wohnung? Letzter Tipp: Viel hilft viel. Es gibt eine sogenannte Mindesteinkaufsmenge. Wird diese erreicht, könnt Ihr durch die Menge an Blumen in jedem Fall an Kosten sparen.

Last but not least: Eine grobe Kostenübersicht über die einzelnen Leistungen, die Jess im Bereich der Hochzeitsfloristik anbietet:

Anstecker Bräutigam: 20,00€-25,00

Anstecker Trauzeugen/Vater: 15,00€

Brautstrauß: Ab 75,00€

Flower Crown: Ab 35,00€ mit frischen Blumen, ab 45,00€ mit Trockenblumen

Floraler Haarschmuck: Ab 20,00€

Brautjungfernsträuße: Die Hälfte des Brautstraußes

Armbänder: Ab 15,00€ mit frischen Blumen, ab 22,50€ mit Trockenblumen

Kinderkränze: Ab 15,00€

Blütenkonfetti: abhängig von der Personenzahl und den Wünschen, ohne spezielle Wünsche gibt es Tütchen ab 3,50€

Tischdekoration mit Centerpiece: Ab 100,00€

Aufwändige Tischdekoration: Ab 125,00€ inkl. Leihgebühr Ständer

Mini-Vasendekoration: Ab 5,00€ Minivasen, Leihvase 0,50€

Vasendekoration: Ab 10,00€ inkl. Leihvase

Floraler Tortenschmuck: Ab 10,00€

Serviettenschmuck: Ab 1,00€

Traubogen: Ab 300,00€

Stuhlschmuck: Ab 5,00€

Blumengestecke (für Candybar, Willkommensschild, Sitzplan, etc.): Ab 35,00€

Autogirlande/Auto-Spiegelschmuck: Ab 100,00€

Wir bedanken uns bei Jess für den Einblick und ihre Offenheit. Wir können sie vom Herzen nur weiterempfehlen und raten euch sie unbedingt in ihrem Laden in Düsseldorf zu besuchen oder mal auf Instagram vorbeizuschauen. Solltet Ihr noch Fragen oder Anmerkungen haben, schreibt uns jederzeit gerne eine Nachricht oder Instagram DM.